Gebrauchte Tresore – Entsorgung von Altgeräten

Gebrauchte Tresore können Sie quasi in jeder Größe, Form und Farbe mittlerweile an „jeder Ecke“ erwerben…

Angeboten werden solche meist mit den wohlklingenden Namen bekannter Hersteller, auch solcher, die als Hersteller nicht mehr existieren oder zumindest ihre Produktion eingestellt haben.

Wir enstorgen diese Geräte für Sie – doch beachten Sie zusätzlich Folgendes:

In vielen Fällen fristen gebrauchte Tresore in Lagerhallen ihr Schattendasein und stehen bereit, wenn ein wenig informierter Verbraucher sich für “den billigsten” Tresor interessiert.

Als gebrauchte Tresore werden auch solche gehandelt, die wegen Aufbruchschäden zurückgenommen und mehr oder weniger qualifiziert repariert wurden. Wo solche Reparaturen durchgeführt wurden, durch wen und mit welchen Mitteln wird bei diesen Geschäften meist nicht erwähnt.

Ein gebrauchter Tresor verdient dann Vertrauen, wenn er von dem tatsächlichen Hersteller selbst qualifiziert überprüft, sachgerecht und unter Beachtung aller Sicherheitsaspekte und entsprechend seiner Sicherheitsstufe oder seiner Güteklasse hergerichtet wurde.
Dazu gehört vor allem immer der Austausch aller Schlosselemente, so dass die Gefahr beseitigt ist, dass Unbefugte unter Kenntnis der Verschlusstechnik den Tresor mit einfachen Mitteln öffnen können.

 

Für einen durch den Hersteller geprüften und freigegebenen Alttresor mit Garantie eines definierten Widerstandsgrades tritt dieser auch gerne wieder in die gesetzliche Gewährleistungspflicht ein.

Für Tresore aus zweiter Hand und unbekannter Herkunft kann niemand wahre und umfassende Sicherheit garantieren. Gerade in der heutigen Zeit und mit den heutigen technischen Möglichkeiten wie beispielsweise GPRS-Systeme etc., die immer häufiger im Einsatz von professionell, ausgerüsteten Einbruchspezialisten sind – raten wir von solchen Anschaffungen grundsätzlich ab.

Versicherung lehnen ebenso in der Regel die Schadenersatzansprüche Ihrer Kunden nach einem Feuer, Einbruch oder Vandalismus ,bei gebrauchten, nicht klar zertifizierten Tresoren aus unbekannter Herkunft, ab.

Auch ein gebrauchter Tresor muss eine Produkt-Identnummer tragen, anhand derer seine Herkunft ermittelt werden kann. Ebenso der Widerstandsgrad, der Herstellbetrieb und die Handelskette, die der Tresor durchlaufen hat.

Wir empfehlen Ihnen daher dringend:

Lassen Sie sich im Falle eines solchen Kaufes einen Tresor-Sicherungsschein geben, der die wichtigsten Daten dieses Objektes enthält und rechtsverbindlich unterzeichnet wird:

Solche Daten sind zum Beispiel:

•   Hersteller
•   Baujahr
•   Sicherheitsstufe Güteklasse
•   Produkt-Identnummer
•   Vorbesitzer
•   Reparierte Schäden (von wem durchgeführt)
•   Schlosssystem neu
•   Gewährleistungsdauer
•   Servicedienst
•   Verantwortlicher Verkäufer